Viele Autofahrer werden durch den Blick auf ihr Smartphone abgelenkt. Längst gibt es Patente, die das verhindern.

On: 8. Januar 2017
In: Automotive, Traffic Psychology
Views: 427
 Like

Im Frühjahr 2013 raste die 21-jährige Ashley Kubiak mit ihrem Dodge-Ram-Pick-up auf dem Highway 43 in Texas in einen Chevrolet Tahoe. Die Fahrerin des Chevrolet-SUV, eine 63-jährige Frau, und ihr 62-jähriger Beifahrer waren auf der Stelle tot. Das sechsjährige Kind auf dem Rücksitz überlebte den Unfall schwer verletzt und ist heute behindert. Die Unfallfahrerin Kubiak hatte kurz vor dem Crash auf ihrem iPhone Nachrichten gecheckt – und war abgelenkt. Die junge Frau wurde wegen fahrlässiger Tötung zu 180 Tagen Haft verurteilt.
[]

 

Tags:

Comments are closed.

UA-60258199-1