re:publica 2016 – re:think Mobility

On: 5. Mai 2016
In: Automotive, Traffic Psychology
Views: 413
 Like

Nachlese zur re:publica 2016 …

1) Auch auf der diesjährigen re:publica 2016 gab es wieder den Track „re:think Mobility“. Mobilität erreicht heute neue Dimensionen: Sprechen wir von der Zukunft von Mobilität, denken wir nicht mehr nur an autonome Autos oder Car Sharing Start-ups, sondern an einen gesamtgesellschaftlichen Transformationsprozess. Deshalb erkennen wir die Notwendigkeit eines branchenübergreifenden Austauschs über neue Innovationen, Zukunftsvisionen und strukturelle Veränderungen zwischen den gesellschaftlichen Teilsystemen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. In unserem Track re:think Mobility mit unserem langjährigen Partner Daimler beleuchteten, diskutierten und reflektierten wir die Entwicklung der Mobilität aus verschiedensten Perspektiven.

2) Beyond driving – how a car of the near future could look like: The world of mobility is on it’s way to disruptive changes. Cars of the future will be connected with the outer world and will drive autonomous with an electrified power-train. This will have a major impact on the way the future automotive interiors are going to look like and how they are going to be used. Based on these trends, at Bosch we see the automotive interiors evolving into what we call as the 3rd living space. See and discuss the future car Human Machine Interface and user experience.

 

Tags:

Comments are closed.

UA-60258199-1