Japanisch-deutsche Forschungskooperation untersucht vernetztes und automatisiertes Fahren

On: 21. März 2020
In: Automotive, Traffic Psychology
Views: 8
 Like

Die Kommunikation zwischen Mensch und Fahrzeug sowie die sozioökonomischen Folgen des vernetzten und automatisierten Fahrens stehen im Mittelpunkt der japanisch-deutschen Forschungskooperation CADJapanGermany (Connected and Automated Driving). Zwei Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind an diesem internationalen Vorhaben beteiligt und bringen ihre Kompetenzen im Bereich der Verkehrsforschung ein. Ziel der teilnehmenden Forschungseinrichtungen und Universitäten ist es, technologische Innovationen zu fördern und den gesellschaftlichen Dialog zu diesem für die beiden Automobilnationen Japan und Deutschland wichtigen Zukunftsthema zu unterstützen.

[]

 

Tags:

Comments are closed.

UA-60258199-1